top of page

Statuserhebung Ihres Gesundheitszustandes

Physiotherapeut mit Patientin

Ganzheitliche Gesundheitsanalyse: Prävention und Überwachung altersbedingter Beeinträchtigungen

Unsere Statuserhebung hat das Ziel, Patienten einen objektiven und umfassenden Einblick in ihren aktuellen Gesundheitszustand zu bieten. Dabei legen wir großen Wert darauf, dass die Patienten nicht nur Kenntnis über ihren Gesundheitsstatus erhalten, sondern auch dessen Bedeutung und die möglichen Auswirkungen auf ihre Zukunft verstehen. Zu diesem Zweck haben wir gezielte Tests entwickelt, die sich auf die wesentlichen körperlichen Kompetenzen wie Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Gleichgewicht fokussieren. Diese Fähigkeiten sind ausschlaggebend für unsere Gesundheit und Lebensqualität. Durch die Anwendung und sorgfältige Analyse dieser Tests können wir eine präzise Beurteilung der motorischen Fitness erzielen. Diese Methode erlaubt es uns nicht nur, den aktuellen Gesundheitszustand zu erfassen, sondern auch, dessen Entwicklung langfristig zu verfolgen und zu überwachen.

 

Mit zunehmendem Alter setzt unweigerlich ein körperlicher Abbau ein. Der menschliche Körper beginnt, Muskelmasse zu verlieren. Es ist entscheidend, diesen Abbau so weit wie möglich zu verzögern, um die frühzeitige Chronifizierung verschiedener Krankheiten zu verhindern, metabolisch gesund zu bleiben und das Risiko von Stürzen zu minimieren.

 

Folgende Informationen finden Sie hier:

Die Erhebung des Gesundheitsstatus verfolgt drei Hauptziele

Das ultimative Ziel: Hundertjährigen Zehnkampfs

Die Idee, dass es das Ziel jedes Einzelnen sein sollte, in der Lage zu sein, an einem Zehnkampf teilzunehmen, selbst im Alter von 100 Jahren, ist metaphorisch zu verstehen. Es geht hierbei weniger um die tatsächliche Teilnahme an einem solchen sportlichen Ereignis, sondern vielmehr um das, was diese Fähigkeit symbolisiert. Hier sind einige Gründe, warum dieses

Ziel als erstrebenswert angesehen werden könnte:

Herrausforderungen des Alters

Bis ins hohe Alter sollte man in der Lage sein, bestimmten Tätigkeiten nachzugehen. Dies trägt nicht nur zur körperlichen Fitness bei, sondern erhält und steigert auch die Lebensqualität.

Hier einige Ziele des Hundertjährigen Zehnkampfs

  • 30 Sekunden lang in der Totenhang-Position verweilen

  • 10 Minuten lang im Wasser treten

  • Einen 2,3Kg -Koffer über Kopf platzieren

  • Drei Meilen zu Fuß in einer Stunde zurücklegen

  • 4,5Kg über vier Treppenfluchten tragen

  • Eine Minute lang perfekt eine Plank-Position halten

  • Mit einer Stütze vom Boden aufstehen

  • Fünfmal das eigene Körpergewicht mit der Hex-Bar heben

  • Einen Gewichtschlitten 30m weit mit etwas Widerstand ziehen oder schieben

  • Ein 13Kg schweres Kind aus einer gehockten Position oder aus einem Kinderbett aufheben

  • Eine Minute lang mit 25% des Körpergewichts in jeder Hand einen Farmer's Walk durchführen

  • Einbeiniges Aufstehen ohne Unterstützung (z.B. von der Couch auf einem Bein aufstehen)

  • Einbeinige Glute-Brücke, 15 Wiederholungen ohne Belastung des unteren Rückens (Lendenwirbelsäule)

  • Einbeiniges Stehen mit offenen Augen für 30 Sekunden, mit geschlossenen Augen für 15 Sekunden

  • Eine perfekte Hantel-Lunge mit 15% des Körpergewichts in jeder Hand für 10 Wiederholungen

  • Auf- und Abwärtsgehen der Treppe mit perfekt nach vorne gerichteten Füßen (ein Zeichen für gute Knöchelbeweglichkeit)

  • Eine VO2-Max über 30 mL/min/kg erreichen (wenn Sie das schaffen, können Sie auch viele andere Aktivitäten durchführen)

  • Sich auf eine Schulterhöhe hohe Kante hinaufziehen oder sich aus einem Pool auf ein Deck ziehen, das 30cm über der Wasseroberfläche liegt

  • Ihre Lieblingsfreizeitaktivitäten und Hobbys für eine bestimmte Zeit pro Tag und/oder Anzahl von Malen pro Woche (Gärtnern, Radfahren, Surfen, Wandern usw.)

Matkot am Strand spielen

Welche Körperfunktionen wir prüfen und warum wir sie prüfen?

Bewegung im Freien

Ernährungsberatung als Teil der Statuserhebung

Unser Angebot für die Statuserhebung

*Der Trainingsplan wird nach Rücksprache mit der Ernährungswissenschaftlerin von einem Physiotherapeuten erstellt.

Sturz und warum man alles machen sollte um diesen zu vermeiden

“Wenn Sie älter als 65 Jahre sind und stürzen und sich die Hüfte brechen, besteht eine 30-40%ige Wahrscheinlichkeit,

dass Sie innerhalb von 12 Monaten verstorben sein werden. Dies kann verhindert werden.” - Dr. Peter Attia

Kraft, Ausdauer, Gleichgewicht und Beweglichkeit spielen eine entscheidende Rolle bei der Prävention von Stürzen im Alter, und ihre Bedeutung kann wie folgt ausführlich erklärt werden:

 

Kraft: Muskelkraft, besonders in den Beinen und im Rumpf, ist wesentlich für die Standfestigkeit und Stabilität. Mit zunehmendem Alter führt der natürliche Verlust von Muskelmasse und -stärke (Sarkopenie) zu einer erhöhten Sturzneigung. Krafttraining kann dem Muskelschwund entgegenwirken, die Balance verbessern und das Risiko von Stürzen verringern.

 

Ausdauer: Kardiovaskuläre Gesundheit und Ausdauer beeinflussen die Fähigkeit, Aktivitäten ohne übermäßige Müdigkeit auszuführen. Schwache Ausdauer führt zu schnellerer Erschöpfung, was die Sturzgefahr erhöht, da müde Menschen eher das Gleichgewicht verlieren. Ausdauertraining unterstützt nicht nur das Herz-Kreislauf-System, sondern verbessert auch die allgemeine Mobilität und Ausdauer.

 

Gleichgewicht: Gleichgewichtsfähigkeit ist entscheidend, um stabil zu stehen und sich sicher zu bewegen. Im Alter beeinträchtigen Faktoren wie verminderte Sehkraft, schlechtere propriozeptive Funktion und Medikamentennebenwirkungen das Gleichgewicht. Gleichgewichtsübungen stärken die Körperkerne, verbessern die Koordination und helfen, Stürze zu verhindern.

 

Beweglichkeit: Eine gute Beweglichkeit ermöglicht es älteren Menschen, sich frei und ohne Einschränkungen zu bewegen. Eingeschränkte Beweglichkeit führt oft zu ungünstigen Bewegungsmustern und erhöht das Risiko für Stürze. Dehnübungen und Beweglichkeitstraining helfen, die Flexibilität der Gelenke und Muskeln zu erhalten, was für die Aufrechterhaltung einer guten Haltung und Bewegungsfähigkeit wichtig ist.

bottom of page